Pferdebücher, die du gelesen haben solltest

Welche Pferdebücher solltest du unbedingt lesen? Unsere Pflichtlektüren für Pferdemenschen und die es werden wollen.

Was sind deine persönlichen Pflichtlektüren im Pferdebereich?  Wir freuen uns über deinen Kommentar (ganz unten). Vielleicht hast du auch schon eines der aufgelisteten Bücher gelesen, dann sind wir natürlich gespannt auf deine Erfahrungen. So können wir uns gegenseitig inspirieren.

1. Reiten aus der Körpermitte - Sally Swift

Ein Buch für jeden, der am besten über innere Bilder lernt und sich sicher und fest im Sattel fühlen möchte, oder insgesamt seinen Reitersitz verbessern möchte.

 

Dieses Buch besitze ich schon sehr lange und schaue immer wieder hinein. Sallys Bilder und (bildlichen) Vergleiche erklären dem Leser einen guten ausbalancierten Sitz und das Reiten im Gleichgewicht. Meiner Meinung ein Buch, das jeder einmal gelesen haben sollte, da es wirklich so einfach anzuwenden ist und dennoch das Reiten extrem vereinfacht. Auch für Reitlehrer ist dieses Buch ein must-have, um den Schülern vieles einfach und bildlich erklären zu können.

2. Körperarbeit für Pferde - Jim Masterson

Ein Buch für jeden, dem die körperliche Gesundheit seines Pferdes wichtig ist und ein paar "lebensverändernde" Life Hacks für das Pferdetraining erfahren möchte.

 

Dieses Buch habe ich selber dieses Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen. Abgesehen davon, dass die Masterson Methode eine wunderbare Methode für den alltäglichen Gebrauch und den Laien ist, um sein Pferd gesund zu halten, gibt es zudem einige Übungen, die in der Pferdeausbildung, z.B. wenn es mal hakt, Wunder bewirken. Einige Übungen kombiniere ich in der täglichen gymnastizierenden Bodenarbeit, die es dem Pferd es viel schneller und leichter ermöglichen in eine korrekte Biegung und Dehnung zu gelangen und im Genick leicht zu werden.

Pferdeausbildung, beziehung zum Pferd

3. "Sprachkurs Pferd" und "Mit Pferden sprechen" von Sharon Wilsie

Es ist schon lange bekannt, dass wir absolute Fans von Sharon Wilsies Geschenk an die Welt sind: Der Entschlüsselung der Körpersprache des Pferdes. Und Sharon Wilsie ist auch schon lange keine Unbekannte mehr. Nächstes Jahr ist Sharon so lange in Deutschland und gibt Kurse und Vorträge, das sie schon fast herziehen könnte. Folglich ist auch ihr Buch lange kein Geheimtipp mehr sondern eine Pflichtlektüre für den achtsamen Pferdemenschen, der die Sprache seines Pferd gerne versehen würde. Die Pferdesprache hat unseren Umgang mit den Pferden unglaublich beeinflusst und ist inzwischen ein fester Bestandteil unseres Pferdelebens. 

Sharons erstes Buch "Sprachkurs Pferd" beschreibt vor allem die Philosophie, während im zweiten Buch an vielen Gesprächsbeispielen aus dem Alltag gelernt werden kann.

4. "Dressur für Gangpferde" und "Grundausbildung von Gangpferden" von Kirsti Ludwig

"Dressur für Gangpferde" ist besonders zu empfehlen für die Gangpferdebesitzer, während "Grundausbildung von Gangpferden" zwar Gangpferde im Titel hat, aber meiner Meinung nach für jedes Pferd gilt bzw. für jeden Pferdebesitzer mit einem neuen oder jungen Pferd, da es einfach fundamentale Basics in der Pferdeausbildung vermittelt.

 

Durch Kirsti habe ich selber erst "richtig" Reiten gelernt und vor allem, wie ich taktklaren Tölt erreiche und mein Pferd gesund reite.

 

 

Schreibe uns doch gerne in die Kommentare was deine absolute Pflichtlektüre im Pferdebereich ist und welche lesenswerten Pferdebücher dir noch einfallen. Wir freuen uns auf deine Vorschläge!

 

Viel Spaß beim lesen und lernen von so großen Lehrmeistern! 

Schiromi von Medizinpferde

 


Pferdebücher, Pferde, Geschenkideen Pferde, Fachbuch Pferd, für Pferdemenschen

* Bei den verwendeten Links handelt es sich um Affiliate/Werbe Links. Durch einen Kauf über den Link erhalten wir eine kleine Provision. Dies hat für dich keine Auswirkungen auf den Preis, du bezahlst keinen Cent mehr. Wir empfehlen selbstverständlich nur Produkte mit denen wir selbst Erfahrungen gemacht haben und welche wir gut finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0