Warum du im Fellwechsel erkennen kannst, wie gut die Nährstoffversorgung deines Pferdes ist

Der Fellwechsel bedeutet eine besondere Belastung für den Organismus des Pferdes. Er strengt viele, besonders ältere Pferde enorm an, und der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren.

Viele „Problemchen“ wie Pilz, Milben, Allergien treten daher besonders zur Fellwechselzeit Ende des Winters/ im Frühjahr auf.

 

Alle dieser Probleme hängen immer mit einem geschwächten Immunsystem und einer Unterversorgung an bestimmten Nährstoffen zusammen.

Ohne frisches Gras bekommen die Pferde nur einen Bruchteil der Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Fettsäuren, die sie brauchen. Es also wichtig die Abwehrkräfte und den Stoffwechsel des Pferdes zu unterstützen.

 

Fütterung im Fellwechsel

 

Mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie Omega 3 haben eine positive Wirkung auf das Immunsystem und den Stoffwechsel. Deshalb fressen die Pferde im Island im Winter Fisch und Seetang. In der Literatur zur Pferdefütterung wird Omega 3 u.a. bei Hautproblemen und Allergien immer wieder in Zusammenhang gebracht bzw. empfohlen. Probleme beim Fellwechsel deuten auf einen Mangel an Omega 3 und/oder einen Mangel an Zink hin.

 

Wir füttern zur Zeit immer 1 EL hochwertiges Omega 3 Öl zu, das zur besseren Bioverfügbarkeit auch Polyphenole aus Olivenöl enthält. Leinöl ist auch in Ordnung, allerdings lange nicht so wirkungsvoll, wie das langkettige maritime Omega 3 Öl. Man bräuchte 50 ml um auf die Wirkung, wie bei 1 EL von diesem Omega 3 Öl zu gelangen.

 

Da der Verdauungsapperat nicht auf die Verwertung von größeren Mengen Öl eingestellt ist, geben wir dem Omega 3 Öl den Vorzug, zumal es preislich unter dem Strich auf das Gleiche hinauskommt: Zum Omega 3 Öl

 

Omega 3 Balanceöl für Pferde
ab 42,90 € 14,30 € / 100ml
VEGAN: Omega 3 Balanceöl für Pferde
ab 77,50 € 25,83 € / 100ml

Außerdem bekommen unsere Pferde natürlich hochwertiges Mineralfutter. Wir füttern im Moment das Derma-Mineral: Zum Mineralfutter *

 

Zudem geben wir über 4 Wochen eine halbe Hand voll Hagebutten dazu, die wir im Herbst gesammelt haben. Falls du das versäumt hat, Hagebutten gibt es auch in Pulverform hier: 

 

 

Fit durch den Fellwechsel
Fit durch den Fellwechsel

 

Aus eigener leidvoller Erfahrung musste ich lernen, dass Zink ein Gegenspieler zu Kupfer ist und bei einseitiger Gabe zu einem Kupfermangel führen kann. Daher empfehlen wir kein Monopräperat an Zink, sondern ein gutes Mineralfutter mit Zink, Kupfer und Selen zu füttern.

 

Wie unterstützt du das Immunsystem deines Pferdes?

 

Auf ein gesundes Pferd :)

Deine Schiromi & Andrea

 

Ähnliche Artikel:

"Warum essen Pferde in Island Fisch"

Hagebutten - Superfood für Pferde

 

* Bei den verwendeten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link erhalten wir eine kleine Provision. Dies hat für dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0