Was ist das?

In vielen Reitschulen ist es Alltag, dass die Kinder kaum Kontakt zum Pferd haben. Stattdessen werden sie auf ein geputztes und gesatteltes Pferd gesetzt und der Unterricht beginnt. Nach der Reitstunde wird das Pferd einem Helfer in die Hand gedrückt und das war es dann. So ist es bei uns nicht. Denn gerade auch für jüngere Kinder ist dies eine Überforderung und kann im schlimmsten Fall zu Ängsten und Blockaden führen.

 

Wieso bei uns?

Wir arbeiten mit Islandpferden zusammen. Islandpferde haben einen sehr geduldigen und umgänglichen Charakter und sind daher sehr geeignet für Kinder. Außerdem sind Islandpferde nicht so groß (132-150cm) und somit der perfekte Einstieg gerade für Kinder. Uns Trainern ist zudem wichtig den Kindern zu ermöglichen sich in ihrem Tempo weiterzuentwickeln und legen daher sehr viel wert darauf jedem Kind die bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten. Daher sind unsere Gruppen auch sehr klein von 2- 6 Kindern. Bei uns lernen die Kinder nicht nur irgendwie Reiten, sonder wirklich sicher und Verantwortungsvoll mit ihrem pferdischen Partner umzugehen, daher haben wir unseren Schwerpunkt auf die zeit vor dem klassischen Reitunterricht gelegt. Durch spielerische Übungen vermitteln wir den Kindern fundiertes Wissen und fördern zusätzlich das Selbstbewusstsein, Teamfähigkeit und Selbstreflexion der Kinder. 

 

Was haben die Kinder davon?
Was lernen die Kinder?

Wie sieht unser Programm aus?
Ab wie vielen Jahren?

Wieso Reitvorschule?

Wann? Wo?

Vorwissen?

Paralell zum Reitunterrischt/ Unterschied?

Was ist die ER?

Wie läuft das ab?

Vorteile?